Tomsvaueffellwelt
Tomsvaueffellwelt
CB'93 beim 25 Jahrefest in Backnang 2008

15

Party mit Coach und Friends in Backnang zum 15 Jährigen Bestehen unseres FanClubs, Ende: MIRAGE

 

 

 

Bochum e Bologna

Bologna e Bochum

Die ULTRA-Fanfreundschaft 

der UB'99 s mit Bologna

Coach, Andy, Loddar, Drohni und Bernd beim Torjubel WM 2006 in Deutschland

WM 2006 in D

Häges, Andy, Drohni, Loddar und Bernd beim Torjubel

Der Kambodscha-Mann sagt: Genug ist Genug ist Genug!

 

Von dem wirren Alptraum welcher mir heut Nacht widerfuhr.

 

Samstag wird es also soweit sein, der Hase soll in die Karotte beißen, der er nun lange genug hinterhergelaufen ist. Der über Jahrzehnte gewachsene Verein soll den Profi-Bereich ausgliedern".

Sozusagen sein wertvollstes Glied an einen unbekannten Fremden verkaufen. Würden Sie das tun? Ja sie persönlich? Ihre beiden Ärzte, denen Sie als handelnde Personen" bedingungslos vertrauen, ersuchen Sie, sich ihre besten Filetstücke abzutrennen und an einen kannibalistisch veranlagten Mister X für eine erklägliche Summe zu verhökern. Warum? Na damit sie weiterleben" können. Ansonsten seien die Überlebenschancen auf diesem Niveau ungewiss". Natürlich profitieren die Herren Operateure ebenso von der geplanten … nennen wir es Amputation. Denn danach erhöht sich ihr Gehalt, und auch das aller Angestellten des Ärztehauses. Dieser präzise chirurgische Eingriff ist quasi ihr Meisterstück. Und unter uns… der anonyme Käufer hat natürlich auch zwei passende Umschläge dazu parat.

Aber auch die fiktive kassenärztliche Vereinigung aus Frankfurt will es so, verspricht wichtige Posten, Ansehen und Glanz beim nächsten Bundeskongress, wenn sie nur diesen Patienten verstümmeln. Damit er so ist wie alle anderen auch. Kastriert… kontrollierbarer. Damit nichts Unerwartetes passiert, wenn die Hormone die das abzutrennende Organ produziert, plötzlich mitreden möchten. Kastrierte Patienten sind leichter zu vermarkten, man kann aus der Zentrale durchregieren, muss nicht auf jede Befindlichkeit Rücksicht nehmen oder deren Meinung einholen. Noch ist es verboten mehr als die Hälfte aller Körperteile zu verkaufen, aber in einer Welt in der die Gier keine Grenzen mehr kennt erscheint dies nur eine Frage der Zeit bis die Anonymen auch die unabhängigen Gerichte mit ihren Umschlägen zum Umdenken bewegen werden. Und dann? Die totale Fremdkontrolle. Die Matrix ist Realität geworden.

Zum Glück bin ich noch rechtzeitig aufgewacht. Es gilt den Verein für unsere Kinder und Enkel so zu erhalten, wie wir ihn von der Generation vor uns übernommen haben. Unabhängig davon, was Ata und Darek, als Abhängige des Systems, und sei es nur der VfL-Fussballschule, die ihnen auch im Alter eine warme Mahlzeit auftischt, uns zu diesem Thema erzählen wollen. Entweder wir stoppen diese Spirale JETZT oder nie mehr. Die Fatalisten unter Ihnen werden sagen, dieser Zug sei schon längst abgefahren. Mag sein aber wenn meine Kinder mich später fragen, kann ich sagen, dass ich nicht eingestiegen bin, sondern mit einem Taschentuch auf dem Bahnsteig stand.

 

Der Kambodschamann

 

 

Zwei Holzbeine

 

Ein neuer Tiefpunkt in einer Serie von Tiefpunkten schaffte der VfL mit einer schmucklosen 3-0 Niederlage bei Holstein Kiel. Diese junge Saison 2017 hatte schon einige Niederlagen parat, aber eins ist klar, so wie zZ steigt man höchstwahrscheinlich nicht auf. Ich fühlte mich erinnert an eine andere 3-0 Niederlage in Schleswig-Holstein (Lübeck) vor 20 Jahren, allerdings war diesmal das Wetter schlechter. Die 5. Niederlage im 9. Spiel ist eher die Bilanz einer Mannschaft, die gegen den Abstieg kämpft, als die eines selbst erklärten Aufstiegskandidaten. Der glücklose Trainer hat bis dato kein Rezept oder Konzept gefunden, die (zu hoch?) gewetteten Profis mental zu stabilisieren und 90 Minuten performen zu lassen.

 

Bochum spielte wie so meist, diesmal 22 Minuten optisch hoch überlegen - ohne zwingend zu sein - und die allererste Chance der Gastgeber war gleich drinnen. Und es war eigentlich nicht mal eine Chance, nein Riemann verwertet einen Soares-Rückpass zu einem „Eigentor des Jahres“. Sah übel aus. So kommt man auch in die Schlagzeilen – Prädikat besonders bescheuert, wie in Bielefeld. Der Keeper, der nach der Pauliniederlage seine Mitspieler anzählte, patzte erneut.

 

Dann – und das ist das eigentlich alarmierende – war nichts mehr zu sehen von Ballbesitz, Spielkontrolle und Passgenauigkeit. Bochum wird schnell „vom Möchtegern-Sternchen zum Mentalwrack“. Das 2-0 fiel kurz vor der Pause und man konnte sagen, wie oft nach einer Standardsituation, pennt ein Spieler. Das Spiel ist da schon eigentlich gelaufen, die Frage, wer das Holzbein hat, wurde in der 2. Hälfte vom Anfangteam beantwortet: Bochum – und zwar zwei.

 

Drexler machte in der 68. Minute das 3-0 und schoss Kiel auf Platz Eins und später Zwei. Wurtz flog noch runter und 1000 Bochumer rollten ihre Fahnen ein, wenn se nicht total Hacke waren..

 Da, wo Bochum stehen wollte, steht nun ein Aufsteiger mit Spirit, Teamgeist, Maloche und dem beharrlichen Umsetzen des Machbaren. Während Bochums Traum ein Albtraum wird, während Bochum verliert und dann oft nicht gewinnt, gerät der ratlose Trainingsleiter unter Druck, weil sich nichts ändert und sehr früh Ziele aus den Augen verloren werden. Die Realität heißt nun Abstiegskampf.

 

Weder Flens, noch Störtebecker konnten das Frustfiege ersetzen, ich hatte eine tolle Anreise mit Kielern und Bochumern mit der F1-Fährlinie Laboe-Kiel und am Ehrenmal der Marine hängt Gerüchten zu Folge ’nen VfL-Schal, weil man an der Castroper Strasse auch episches Scheitern kennt.

In Ostholstein gab’s für den VfL eine deutliche, redundante und verdiente Niederlage, die den Trainer, seinen Sportvorstand und den Verein vor der Ausgliederungsabstimmung in eine ganz doofe Situation bringt.

 

Und ich hätte nie gedacht, dass viele gute Pöler von Sam über Merkel bis Riemann so schlecht Fußball spielen können, dass man sich fragen muss, warum man den Trainer in der Vorbereitung auswechseln muss. Es kommt bald die Zeit der Trainerfrage von Ancelotti oder Demandt. Und das ist nicht zu früh oder ungerecht, das ist einfach so.

 

Tom;CB’93

 

P.S.: Gruss an Zorni nebst Frau

 

DAS Holzbein

 

Wenn der VfL Freitag in den hohen Norden reist, hat er dort Premiere. Das erste Spiel in der derselben Liga und der VfL Bochum, immerhin ein bekannter Name im dt. Profifußball, fährt nicht als Favorit in die Landeshauptstadt von Schleswig-Holstein. Der VfL ist 10., hat sich freigeschwommen nach dem 2-0 über Ingolstadt. Aber dass die Castroper Straßler als Hecht im Karpfenteich in den Norden fahren, das kann man verneinen. Bochum fährt zum 3. Liga, der gut gestartet ist, mit Respekt und dem erneuten Versuch, Konstanz in die Leistungen zu bringen.

Beim ersten Spiel bei den Störchen wäre man nur dann Favorit aus Sicht des VfL, wenn man Namen anstatt Leistung gegeneinanderstellt, Das war schon das eine oder andere Mal ein Fehler, zu denken, jetzt funzt das und wir starten 'ne Serie.

In Kiel am Samstag, vermeintlich bei Fritz-Walter-Wetter (seine Erben sind 18.), wird es erneut schwer, zum Punktemonster zu werden.

Eine gute Phase, 30 tolle Minuten schaffte der VfL gegen Bielefeld, Heidenheim sowie Nürnberg und verlor alle drei Spiele.

 

Also werden 30 tolle Minuten nicht reichen, um Holstein in eine Krise zu schießen, wie den THW Kiel im Handball. Während sich im ihohen Norden der Fokus verschiebt weg vom Handball, will man im Westen vor der Länderspiel noch mal Punkten und in Ruhe die JHV vorbereiten.

 

Atalan hat wieder etwas Druck weniger, dazu drei Verletzte/Fehlende mehr: Diamantakos, Hoogland und Stöger fehlen Isi bei dem schweren Auswärtsgang zum Überraschungsaufsteiger.

 

Das Team von Anfang, der Neitzel folgte, siegte öfter und musste nur zuletzt zu Hause gegen Pauli analog zu uns 0-1 die Segel streichen.

 

Ich tipppe wie bei meinem 0-2 auf Fifa 18 auf einen Bochumer Sieg, doch weiß, diese Konstanz, Seriösität und der Willen, sind ein rares Gut im VfL-team, das Pölen kann.

 

Ich tippe auf Hinterseer und Kruse sowie den Duksch, also 1-2 und hoffe auf einen schönen Tag im Stadion.

 

Dann bringe ich den ultimativen Wortwitz: Ein Flenburger in Kiel, dazu ein Bremer, da brat mir doch einer einen Storch.

 

Prost, CB'93

 

 

 

 

Statistik von VfL4u

 

Samstag, 30.09.17, 13:00 Uhr, Holstein-Stadion

Schiedsrichter: Patrick Alt (Heusweiler, pfiff den VfL zuletzt beim 4:2-Sieg in Heidenheim im Mai 2016)
Assistenten: Florian Kornblum (Furth), Katrin Rafalski (Bad Zwesten)
4. Offizieller: Marcel Unger (Halle/Saale)

Letztes und bisher einziges Pflichtspiel gegen Kiel: KSV - VfL 1:2 (06.11.02; Guscinas; Wosz, Freier)

Voraussichtliche Aufstellungen:
KSV: Kronholm - van den Bergh (Heidinger), Czichos, Schmidt (Hoheneder), Herrmann - Lewerenz, Mühling, Peitz, Drexler, Schindler - Ducksch
VfL: Riemann - Danilo, Bastians, Fabian, Celozzi - Saglam (Eisfeld), Losilla, Tesche - Kruse, Hinterseer, Sam

Sind wir immer noch die Bochumer Jungen, 2014, Choreo gegen Bielefeld (Leider 1-4!)

Eine neue Mannschaft 2017/2018

 

Wer wird der Shootingstar 2018? Diamantakos, Hinterseer?  Wird Sam bomben oder vielleicht wieder Wurtz?

Kommt Perthel wirklich zurück oder rockt der neue Brasílianer Soares?

 

 

 

Bayern und der VfL

Die Fanfreundschaft zwischen der Schikeria und den UBs

Verbeek und die Presse Teil 324

 

 

 

 

 

 

 

www.commando-bochum.de

 

 

 

 

 

 

Duisburg, Bielefeld, Nöttingen 

 

Der Start ist im Westen - und das ist gut so. Dazu coole Exoten wie Kiel und Regensburg

Bochum auswärts - ich liebe es.

 

 

 

 

Ladies Fußball oder Hermann Gerland Style, was sehen wir Fr?

Old school VfL-Trikot

 

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Tom MacGregor